Die Hotline bietet Ihnen Rat und Unterstützung, wenn es Ihnen aufgrund der Corona-Krise schlecht geht. Sie erreichen uns jeden Tag von 8 bis 20 Uhr.

Die Hotline wird von ehrenamtlich tätigen Fachkräften betreut. Wir hören Ihnen zu und versuchen, nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen. Wir beraten Sie psychologisch und vermitteln gerne weitere Unterstützungsmöglichkeiten. Die Hotline kann allerdings keine Psychotherapie ersetzen.

Auch das Land Baden-Württemberg hat eine Seite mit Informationen zusammengestellt, die wie die Seite der Bundesregierung nur speziell für Baden-Württemberg wichtige Fragen beantwortet.

Sie können die Hotline auch mehrfach kontaktieren. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich, immer mit derselben Kontaktperson zu sprechen. Die Beratung erfolgt vollständig anonym, die Gespräche werden nicht aufgezeichnet.

Wenn Sie daran denken, sich umzubringen, wenden Sie sich bitte an eine psychiatrische Notaufnahme.